Prof. Dr. Christoph Arnoldner

Prof. Dr. Christoph Arnoldner, HNO

Derzeitige Funktion:

Stv. Leiter der HNO Universitätsklinik (AKH) Wien

Leitender Oberarzt an der HNO Universitätsklinik (AKH) Wien

Leiter Innenohr-Forschungslabor HNO Universitätsklinik (AKH) Wien

Visiting Professor University of Texas SW Medical Center, Dallas, USA

Prof. Dr. Christoph Arnoldner

Zur Person

1997 bis 2003
Studium der Humanmedizin an der Universität Wien und
Université Pierre et Marie Curie, Paris

2003-2009
Ausbildung zum Facharzt f. Hals-,Nasen-,Ohrenheilkunde:

  • Medizinische Hochschule Hannover (Direktor Prof. Dr. Th. Lenarz),
  • JW Goethe Universität Frankfurt/Main (Vorstand Prof. Dr. W. Gstöttner)
  • Universitätsklinik Wien (Vorstand Prof. Dr. K. Ehrenberger

07/2007
Approbation als Arzt in Deutschland

2005-2010
Leitung der Tinnitusambulanz AKH Wien

01/2010
Verleihung der Venia docendi (Habilitation) für das Fachgebiet HNO, Ernennung zum "Privatdozent"

Seit 06/2010
Stationsführender Oberarzt (15i, 30 Betten) an der Universitätsklinik f. Hals-, Nasen-, Ohrenkrankheiten Wien (AKH)
08/2010
Verleihung des Titels „Assistenzprofessor“

02/2012
Verleihung des Titels "Assoziierter Professor"

07/2012 - 06/2013
Clinical Fellowship in Otology and Skull Base Surgery,
University of Toronto (Prof. Chen and Nedzelski)

09/2013
Ernennung zum Geschäftsführenden Oberarzt der HNO-Universitätsklinik Wien sowie Team-Leiter des Oto-Rhino (Ohr-Nase)-Teams

04/2015
Ernennung zum Leitenden Oberarzt und stellvertretenden Leiter der Klinischen Abteilung für Allgemeine HNO-Krankheiten der Universitätsklinik für HNO-Krankheiten (AKH Wien)

10/2015
Ernennung zum stellvertretenden Leiter der HNO Universitätsklinik Wien (AKH Wien)

Hospitationen

10-11/2011
House Ear Clinic and Institute, Los Angeles, USA

10/2010
University of Toronto, Otology and Skull Base Program Prof. Chen, Toronto, Canada

04/2007
University of North Carolina, Department of Otolaryngology, Head & Neck Surgery (Prof. Buchman), Raleigh, USA

02/2003
Center for Auditory Prosthesis Research (CAPR), Research Triangle Institute, Blake Wilson, Durham (NC), USA

Preise und Patente

1997 - 2003
Leistungsstipendien der Universität Wien für ausgezeichneten Studienerfolg

2001
Erasmus Stipendium der Europäischen Union (Université Pierre et Marie Curie, Paris)

2006
Wissenschaftspreis der Österreichischen Gesellschaft für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde

2006
Patentierung einer neuartigen Elektrode für Cochlea Implantate „Multichannel electrode for Cochlea Implants with a plurality of contacts“ (WO 2008/022366 A1); Verkauf der Rechte an Industrie

2008
Patentierung der intensintätsabhängigen Tonhöhenwahrnehmung bei CI Patienten; US Patent Application “Cochlear Implant Pitch Intensity”, Pub. No. US 2009/0012580 ; Verkauf der Rechte an Industrie

2011
Gewinner des A. Charles Holland Scholarships 2011 (Fa. Amplifon)